Maschinenputz Rojak Maschinenputz Rojak Maschinenputz Rojak

Lehmputz


Grundsätzlich ist der Lehmputz als ökologische, altbewährte Putzvariante auf gutem und gleichmäßig saugendem Ziegelmauerwerk gedacht. Im ökologischen Hausbau werden vermehrt moderne Wandbaustoffe eingesetzt. Für Bindemittel-Freien Lehmputz gelten folgende Auftragsstärken.

Max. Auftragsstärken pro Lage:

• Lehm Grundputz: ca. 15 mm
• Lehm Feinputz ca. 5 mm

Nach Putzauftrag ist für eine ausreichende Belüftung und schnelle Trocknung zu Sorgen, um eventuelle Schimmelbildung (durch Mikroorganismen aus der Umgebungsluft) zu vermeiden. Aufgrund seiner Empfindlichkeit gegen Feuchtigkeit ist Lehmputz vorwiegen für den Einsatz im Innenbereich vorgesehen. Bei einem Anstrich von Lehmputz ist zu beachten, dass der Anstrich äußerst dampfdiffusionsoffen ist, damit die Feuchtigkeitsregulierende Wirkung vom Lehmputz erhalten bleibt.

Der Lehmputz ist heute vor allem in der ökologischen Wohnraumgestaltung beliebt. Dabei lassen sich die Anforderungen an moderne, abriebfeste Oberputze mit den Feuchtigkeitsregulierenden Wirkungen und die natürliche Erscheinung eines Lehmputzes nicht kombinieren. Die heutigen Putzhersteller bieten Ihnen die altbewährten Lehmputzrezepturen als ökologisch optimales Fertigprodukt an.

Lehmputze und Kalkputze benötigen immer saugfähige und verkrallungsfähige Untergründe, welche frei von Staub, Fett und losen Teilen sein müssen. Sollte der Untergrund nicht ausreichend tragfähig sein, muss ein Putzträger (Schilfträgermatte angebracht werden.

Einsatzbereich von Lehmputz

• Für hohe baubiologische Ansprüche
• Als ein- oder mehrlagiger Handputz oder Maschinenputz im Innenbereich sowie im Altbau und Neubau
• Auf verklammerungsfähigen Holzkonstruktionen oder Wadflächenheizungen
• Als Deckenfüllung oder Ausgleichsschüttung
• In der Fachwerkstatt